Ihr-Domainname.de
Beschreibung Ihres Forums
 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Stichpunkte(Globalisierung-WTO)



 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ihr-Domainname.de Foren-Übersicht -> Globalisierung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fauli





Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 13.02.2007, 18:39    Titel: Stichpunkte(Globalisierung-WTO) Antworten mit Zitat

ich denke zwar diese stichpunkte wird jeder selber haben aber nun ja...

Globalisierung(Triadisierung): Es gibt keine einheitliche Definition von Globalisierung.
Man könnte anführen dass, Globalisierung die wirtschaftliche, politische, gesellschaftlich soziale, kulturelle und rechtliche Vernetzung der Welt ist, welche durch technische Entwicklung vorangetrieben wird.

Zunehmende Globalisierung → zunehmende Kapitalakkumulation durch Kapitalkonzentration bei gleichzeitiger Kapitalzerstörung

Uhrsachen für die Globalisierung:
- Fortschritt in der Telekommunikation
- Fortschritt der Mobilität
- Schnelle Verbreitung von Wissen, Erfahrung und Ideen (*Akkulturation)
- Tendenz zur Marktsättigung in den Industrienationen
- Öffnung und Liberalisierung der Märkte(Abbau von Handelsbeschränkungen)
- Orientierung an der Profitmaximierung

Global Player:

Positive Aspekte
- Direktinvestitionen in die EL
- Niedrigere Preise für den Verbraucher
- Akkumulation auf der ganzen Welt
- Globale Verfügbarkeit von Waren und Dienstleistungen
- Weltweite Verfügbarkeit der gleichen Qualität
- Weltweite Konkurrenz fördert die Innovation

Negative Aspekte
- Triadisierung → Ausbeutung der restlichen Welt
- Ruinöse Konkurrenz
- Rationalisierung Abbau von Arbeitsplätzen
- Asymmetrische Austauschverhältnisse (Verschlechterung der terms of trade)
- Weltweite Umweltschäden wegen fehlender globaler Verträge
- Steigerung des Politischen Einflusses
- Lohndumping

Adam Smith:
- Im-, Export
- Steigerung der Produktivität
- Produktions- und Logistikkosten(anderes Land) < momentaner Standort → Verlagerung

David Ricardo:
- Komparative Kostenvorteile
- Warenaustausch zwischen zwei Ländern lohnt sich auch wenn es in meinem günstiger produziert werden kann
- Auf Produkt konzentrieren welches relativ günstiger produziert werden kann






Freihandel eröffnet Chancen zu prduktivitätssteigernden Spezialisierungen:
Produktionsspezialisierung → Effektivitätssteigerung oder Produktivitätssteigerung → Überschussproduktion → transnationaler Handel wird möglich durch Arbeitsteilung
→ nationaler Wohlstand wird gefördert

Freihandel löst die Konflikte des binnenländischen Konkurrenzkampfes:
Freihandel vergrößert den Absatzmarkt
Möglichkeiten eines kostengünstigen Exports ist für die Unternehmen gegeben
Problem: potentielle ausländische Konkurrenz

WTO:

Ziele/Zieldimensionen:
→ Orientiert an der klassischen Freihandelsdoktrin(Ricardo) → neoliberale Position(Friedman)
→ Abbau des Protektionismus
→ Transparenz des Handelns und Handels
→ Formelle Gleichberechtigung aller Mitgliedsstaaten
→ ökologischer Schutz

„fair trade“ für die Mitgliedsstaaten

Aufbau und Struktur:
- one man – one vote Prinzip
- Konsensentscheidungen sind nötig
- Meistbegünstigtenprinzip
- Jedes Mitglied hat ein Vetorecht
- Dreigliederung (Güter, Dienstleistungen, geistiges Eigentum)
- Streitschlichtung

Pro WTO:
- WTO einziges Organ, in dem die EL formal gleichberechtigt sind → fehlender Lobbyapparat der EL
- [WTO wird Monopolstellung nicht erfüllen]
- WTO kontrolliert als einziges Organ den Welthandel
- Kontrolle der Schwellenländer, um die Ausbeutung anderer EL zu verhindern

Jedoch: Reformen sind notwendig, Angleichung an bestehende Standards

Con WTO:
- neoliberale Politik ist falsch, Entwicklung = Wachstum → Falsch
belegt durch die terms of trade
belegt durch die asymmetrischen Austauschbedingungen
- Strukturproblematik in der der WTO
- Gezielte Ausbeutung der EL
- In der WTO können die El ihrer eigenen Entwicklung nicht folgen (fragwürdig, da die Korruption in den EL nicht berücksichtigt wird)
- Es gibt bereits internationale Standards
- Deregulierung bedeutet Freiheit für die Entwicklung in den EL
Regionale Bedürfnisse sollten ein zentraler Aspekt der Wirtschaftspolitik werden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cryo





Anmeldungsdatum: 14.03.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 27.03.2007, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das alles? Ich hab auch nicht mehr Stichpunkte, nichtmal so ne Zeitleiste wie bei den andern Themen... ist Bretton-Woods das einzige Datum das wir wissen müssen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nüko




Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 27.03.2007, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Guck dir am besten die ganzen konferenzen bei Wiki ma an. so jalta, teheran, san francisco und wo die noch alle waren. kann ja nich schden gell^^
_________________
don't drink and drive
smoke and fly!

Hier gibt's die unglaubliche SoWi- Zusammenfassung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ihr-Domainname.de Foren-Übersicht -> Globalisierung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum